Erlebnispark Jägerhof

Der Park blebt 2018 wegen Umbau- und Renovierungsarbeiten geschlossen.
Erlebnistpädagogsche Ferenprogramme und Kindergeburtstage auf Anfrage.

Der Erlebnistierpark Jägerhof in Pfullendorf-Gaisweiler wurde im Jahr 2000 von Josef Jäger ins Leben gerufen. Initiative war es, Tieren ein neues Zuhause zu geben, einen Naherholungsort für Familien zu schaffen und gleichzeitig über den Erhalt alter, aussterbender Haustierrassen zu informieren und diese auch zu zeigen.
Der Tierpark verfügt über eine Grundfläche von 2,5 Hetar, einen großen Pferdestall, ein Streichelgehege, verschiedene Wiesen, Freigehege und Volieren. Landwirtschaftliche Geräte von früher sind auf dem Gelände des Tierparks integriert.

Seit Oktober 2010 wurde der Tierpark renoviert und umgestaltet.

Für interessierte Kinder und Jugendliche bieten wir in den Ferien verschiedene erlebnispädagogische Freizeitangebote. Außerdem Bambinireitstunde für pferdebegeisterte Kinder ab 5 Jahren, Westernreitunterricht für Erwachsene und  Kinder ab 7 Jahren und Ponyreiten in unserem Westernbereich.

Seit März 2012 gibt es im Jägerhof die Hundeschule "ServiceDogs-Bodensee". Hier werden Hunde und deren Besitzer  ausgebildet, ebenso Hundetrainer, Schulbegleithunde, Besuchshunde, Therapiehunde, Autismusbegleithunde und Assistenzhunde für Menschen mit Handicap.

Im Juli 2012 ist unser Baumlehrpfad und der Barfussweg entstanden.

Im Rahmen der Projekttage haben wir mit Schülern der Realschule Pfullendorf ein Insektenhotel gebaut, welches seinen Platz am Anfang des Barfussweges gefunden hat. Hier befinden sich verschiedene Schautafeln, die über einheimische Tiere in Wald, Wiese und Feld und deren Lebensgewohnheiten informieren.

2013 begann der Bau unseres Westernbereiches. Es entstand ein Saloon, ein Sheriff Office und die Tipis.

Im Jahr 2015 wurde der Westernbereich weiter ausgebaut. Neben der Trapperhütte, wurde ein Goldwaschteich angelegt. Unsere Besucher können sich bei den Westernspielen, unter anderem im Lasso- und Hufeisenwerfen, üben und bei den Tipis können verschiedene indianische Gegenstände und Schmuck gebastelt werden.

2015 entstand im Westernbereich die Kutscherstube und 2017 steht der neue Reitplatz auf dem Plan.

Ab Juni 2017 bieten wir auch klassischen Reitunterricht an.